[News] Spuren von undeklariertem Gehirn in den Köpfen von Politikern entdeckt

Nach dem Pferdefleischskandal haben Stichproben gezeigt, dass in den Köpfen von Politikern undeklarierte Spuren von Gehirnmasse enthalten sind. Entgegen der bisherigen wissenschaftlichen Meinung, enthalten diese also doch in Einzelfällen Denkmasse. Ob dies ein evolutionstechnischer Schritt weg vom triebgesteuerten Wiederwahlpolitiker hin zum aufrichtigen Volksvertreter ist, bleibt bislang noch ungeklärt. Auch die Herkunft ist noch unbekannt, es stellt sich die Frage, ob die Politiker sich mit normalen Menschen gepaart haben, oder ob es eine rein zufällige Mutation war.

Weiterhin offen ist, ob man Politikern nun mehr Rechte eingestehen muss. Diese Diskussion wird seit der Zeit der ersten Politiker geführt, schon Arthur Schopenhauer schrieb dazu im 19. Jahrhundert: „Die vermeintliche Rechtlosigkeit der Politiker, der Wahn, dass unser Handeln gegen sie ohne moralische Bedenken sei, ist eine geradezu empörende Barbarei des Abendlandes. Die Politiker sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Politikern schuldig.“

Andererseits hält Friedrich Nietzsche entgegen: „Was ist der Affe Politiker für den Menschen? Ein Gelächter oder eine schmerzliche Scham.“

Wir sind gespannt, wie sich die neusten Erkenntnisse auf die Wahl 2013 auswirken werden.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.